Wiesbadener Architektenzentrum e.V.
 
 
Ausstellung
28/6/19
20:00 / Caligari Filmbühne
Die neue Nationalgalerie

Fünfzig Jahre nach der Eröffnung 1968 begibt sich die Regisseurin Ina Weisse auf die Spurensuche in die Tage der Entstehung des legendären Bauwerks. Sie ist die Tochter des Architekten Rolf Weisse, der im Büro von Mies in Chicago arbeitete. In Interviews mit ihrem Vater, Dirk Lohan, dem Enkel von Mies, dem mit der Sanierung beauftragten Architekten David Chipperfield und vielen anderen Persönlichkeiten geht Ina Weisse der Frage nach, wie die Neue Nationalgalerie entstanden ist und welche Weltanschauung in Mies‘ Gebäude zum Ausdruck kommt.

Neben Ina Weisses Interviews und den spannenden Bildern der Räumung des Museums enthält der Film bislang unveröffentlichte Filmaufnahmen aus den 1960er Jahren, die Rolf Weisse damals im Büro von Mies van der Rohe drehte.

Anmeldung 
online unter: www.fsb.de/events/wiesbaden

Termin und Ort
Freitag, 28. Juni 2019, 20:00 Uhr Caligari FilmBühne Marktplatz 9 65183 Wiesbaden

Eine Veranstaltung zum Tag der Architektur 2019 im Rahmen der WIESBADENER I ARCHITEKTUR I FILM I TAGE

Programm
Begrüßung: Helmut Boerdner, Architekt, WAZ | Wiesbaden – Einleitung: Wolfgang Reul | FSB – Filmgespräch mit Felix von Boehm Produzent | LUPA FILM GmbH – Im Anschluss Get-together mit Imbiss und Getränken

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, zeitnahe Anmeldung ist empfehlenswert.
Fragen per E-Mail bitte an wolfgang.reul@fsb.de und helmut.boerdner@agbub.de
Nähere Informationen zum Film unter: www.absolutmedien.de und wiesbaden.de/caligari



Kooperationen: