Wiesbadener Architektenzentrum e.V.
 
 
Ausstellung
22/3/22
19:00 / Künstlerverein Walkmühle e.V./ Wiesbaden
Wie machen es andere Städte?

Wolfgang Borgards, BDA DWB, K9 ARCHITEKTEN aus Freiburg

 

Wie im Wiesbadener Ostfeld entstehen auch in anderen deutschen Städten neue Stadtteile für wohnungssuchende Familien und Gewerbeansiedlungen.
Beispiele sind Hamburg-Oberbillwerder, München-Freiham und Freiburg-Dietenbach. Das WAZ stellt diese Projekte ab Ende November 2021 in einer Veranstaltungsreihe vor und lädt dazu Referenten aus den betreffenden Städten ein. Wir beginnen mit Freiburg. Freiburg platzt aus allen Nähten und plant einen neuen Stadtteil für 15.000 Einwohner: Freiburg-Dietenbach.

Wie kann sich mit Mitteln der Stadtplanung eine eigene Identität für eine auf der grünen Wiese neu gebaute (Klein-)Stadt ausbilden?

  • Welche bauliche Dichte und Nutzungsmischung müssen dafür erreicht werden und sind nachhaltig erforderlich?
  • Wieviel Grün und öffentliche Räume braucht eine verdichtete Stadt?
  • Wie kann die Mobilität zwischen Peripherie und Zentrum gesichert werden?

Darüber spricht:

Wolfgang Borgards, BDA DWB, K9 ARCHITEKTEN aus Freiburg

als Verfasser des städtebaulichen Rahmenplans für Freiburg-Dietenbach 
am 22. März 2022 um 19:00 Uhr
im neu sanierten Kunstzentrum des Künstlervereins Walkmühle, Walkmühle 1 / Bornhofenweg 9, 65195 Wiesbaden (über Walkmühlstraße zu erreichen)

 

Die Veranstaltung wird unter den zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Vorgaben des Künstlervereins Walkmühle durchgeführt.

Bitte informieren Sie sich unter http://www.walkmuehle.net/FramesetMain.html

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.