Wiesbadener Architektenzentrum e.V.
 
 
Ausstellung
19/5/22
19:00 / Künstlerverein Walkmühle e.V./ Wiesbaden
Wie machen es andere Städte?

Freiham, Münchens jüngster Stadtteil.

 

Merle Bald, Dipl. Ing. Architektin, Baudirektorin, Projektleitung im Referat für Stadtplanung und Bauordnung der Landeshauptstadt München

Rund 350 ha Plangebiet, 25.000 Einwohner*innen,  10.000 Wohneinheiten, 15.000 Arbeitsplätze, 55 ha Landschaftspark. Das sind nur ein paar der gigantisch anmutenden Rahmendaten eines sich insgesamt schon seit 2006 in Münchner Westen in Umsetzung befindlichen neuen Stadtteil. Das Gut Freiham, eine denkmalgeschützte Anlage mit Schloss und Hofmarkkirche, das mit seinen prächtigen Alleen erhalten bleibt ist die Namensgeberin des geplant bis 2036 fertig zustellenden Stadtteils.

Unter dem städtebaulichen Leitbild „kompakt, urban und grün“ entsteht nördlich des neuen S-Bahnhalts Freiham auf einer Teilfläche von rund 190 Hektar das neue Wohngebiet für über 25.000 Einwohner*innen und zirka 7.500 Arbeitsplätzen. Die Planung beruht auf dem Gedanken des „Weiterbauens“ der Stadt. Die Werte ökologisch, menschlich, städtisch und familiär werden als Markenzeichen Freiham prägen, einem nach den Grundsätzen der Inklusion entstehenden Stadtteil.

Auch bei diesem Projekt stellt sich die Frage wie mit stadtplanerischen Mitteln eine eigene Identität für einen auf der grünen Wiese neu gebauten eigenständigen Stadtteil entstehen kann.

  • Welche städtebaulichen Qualitäten sind unumstößliche Voraussetzung für einen neuen Stadtteil?

  • Welche bauliche Dichte und Nutzungsmischung sind nachhaltig und zukünftig sozial verträglich?

  • Wieviel Grün und öffentliche Räume braucht eine sich verdichtende Stadt?

  • Wie gestaltete sich der öffentliche Dialog?

Hierüber trägt vor:

Merle Bald, Dipl. Ing. Architektin, Baudirektorin,

als Projektleiterin im Referat für Stadtplanung und Bauordnung der Landeshauptstadt München
am 19. Mai 2022 um 19:00 Uhr
im neu sanierten Kunstzentrum des Künstlervereins Walkmühle, Walkmühle 1 / Bornhofenweg 9, 65195 Wiesbaden (über Walkmühlstraße zu erreichen)

Die Veranstaltung wird unter den zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Vorgaben des Künstlervereins Walkmühle durchgeführt.

Bitte informieren Sie sich unter http://www.walkmuehle.net

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.